Introducing The Blockchain Storage Extension: Planetmint Link to Press Release

Article 6 Management Board  § 6 Vorstand

Article 6  Management Board

1. The Management Board shall consist of at least three individuals:

a.   the President,

b.   the Secretary,

c.   the Treasurer, and

d. may be added by additional board members.

2. The Association shall be represented in and out of court by the President, the Secretary, and the Treasurer, by each of them individually; they form the management board within the meaning of Section 26 of the German Civil Code and together with the additional members the extended management board (the “Management Board”). The liability of the Management Board vis-à-vis the Association and its members shall be limited to willful intent and gross negligence. The additional board members have an advisory role and are not authorized to represent the Association.

3. The Management Board is responsible for all affairs of the Association, unless they are assigned to another body of the Association by the Articles. The Management Board shall implement the resolutions of the General Assembly and submit to the General Assembly proposals concerning the achievement of the Association’s purpose. The members of the Management Board are entitled to reimbursement of costs incurred unavoidably as part of their work in office, within reasonable limits.

4. Management Board meetings may be held at any time, provided they are convened by e- mail in advance giving reasonable notice by the President, or, if the President is unavailable, by the Secretary. The Management Board is quorate if at least three members of the Management Board are present. The Management Board shall adopt its resolutions by a simple majority of the valid votes cast. In the event of tie the vote of the President, and if the President is absent, the vote of the Secretary.

5. The Management Board may conduct its meetings by video- or teleconference. Votes may be cast by e-mail, by other means using cryptographic signature or by using blockchain technology.

6.   Votes can be cast in writing. Votes cast in writing can be cast by e-mail, by other means using the member’s cryptographic signature or by using blockchain technology.

7. Resolutions of the Management Board shall be minuted and be signed by the President, the Secretary or the Treasurer.

8. The Management Board shall adopt its own management bylaws, which shall require approval of the General Assembly.

9    The Management Board members shall be elected by the General Assembly by separate ballots for the duration of two years, re-election shall be permissible. Members of the Management Board can resign from office by written declaration to the Management Board at any time. If a member of the Management Board resigns, a General Assembly will be convened within two months to appoint a replacement. The Management Board member shall remain in office until a successor assumes such office.

10. The Management Board or a member of the Management Board may be dismissed for good cause by the General Assembly. There is good cause in the case of gross breach of duty or incapacity to manage the Association in a sound manner or if it is unacceptable to maintain the Management Board or the member of the Management Board concerned until the expiration of the term of office. Before the dismissal, the Management Board or the Management Board member concerned shall be heard.

§ 6 Vorstand    

1.   Der Vorstand besteht aus mindestens drei natürlichen Personen:     

a.   dem Präsidenten,   

b    dem Generalsekretär,         

c.   dem Schatzmeister und       

d. kann um weitere Vorstandsmitglieder ergänzt werden.          

2.   Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch den Präsidenten, den Generalsekretär und den Schatzmeister jeweils einzeln vertreten; sie bilden den Vorstand im Sinne des § 26 BGB und gemeinsam mit den weiteren Mitgliedern den erweiterten Vorstand (der „Vorstand“). Die Haftung des Vorstands gegenüber dem Verein und seinen Mitgliedern ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die weiteren Vorstandsmitglieder haben beratende Funktion und sind zur rechtsgeschäftlichen Vertretung des Vereins nicht berechtigt.      

3.  Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht durch Satzung einem anderen Organ des Vereins übertragen sind. Der Vorstand setzt die Beschlüsse der Mitgliederversammlung um und unterbreitet ihr Vorschläge zur Verwirklichung des Vereinszwecks. Die Mitglieder des Vorstands haben Anspruch auf Erstattung der Aufwendungen, die für die Führung des von ihnen übernommenen Amtes erforderlich sind und sich in einem angemessenen Rahmen halten.

4.   Vorstandsitzungen können jederzeit stattfinden, sofern diese zuvor durch den Präsidenten, bei dessen Verhinderung durch den Generalsekretar, per E-Mail unter Einhaltung einer angemessenen Frist einberufen wurden. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens drei Vorstandsmitglieder anwesend sind. Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Präsidenten, bei dessen Abwesenheit der Generalsekretär.       

5. Vorstandssitzungen können mittels Video- oder Telekonferenzen abgehalten werden. Die Stimmabgabe kann auch per E-Mail, unter Nutzung kryptographischer Signatur oder durch Nutzung der Blockchain-Technologie erfolgen.    

6. Beschlusse können auch schriftlich gefasst werden (Umlaufbeschluss). Statt der Schriftform kann der Vorstand per E-Mail, auf andere Art unter Nutzung ihrer kryptographischen Signatur oder durch Nutzung der Blockchain-Technologie abstimmen.   

7. Die Beschlüsse des Vorstands sind zu protokollieren und vom Präsidenten, Generalsekretär oder Schatzmeister zu unterschreiben.     

8    Der Vorstand gibt sich eine Vorstands-Geschäftsordnung, die der Zustimmung durch die Mitgliederversammlung bedarf.      

9. Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung in getrennten Wahlgängen fur die Dauer von zwei Jahren gewählt. Wiederwahl ist zulässig. Mitglieder des Vorstandes können jederzeit durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand zurücktreten. Tritt ein Vorstandsmitglied zurück, hat die Mitgliederversammlung innerhalb von zwei Monaten einen Nachfolger zu bestimmen. Das Vorstandsmitglied bleibt so lange im Amt bis ein Nachfolger sein Amt antritt.     

10. Der Vorstand oder ein einzelnes Vorstandsmitglied kann aus wichtigem Grund durch die Mitgliederversammlung abberufen werden. Wichtige Gründe sind insbesondere, wenn der Vorstand seine Pflichten grob verletzt, sich unfähig zur ordnungsgemäßen Geschäftsführung zeigt oder seine Beibehaltung bis zum Ablauf der Amtszeit dem Verein nicht mehr zuzumuten ist. Vor der Abberufung ist der Vorstand bzw. das betroffene Vorstandsmitglied zu hören.

Leave a Reply

Your email address will not be published.